Informatikmittelschule Torricelligasse

Grundsätze und Ziele
Verhaltensvereinbarungen zwischen SchülerInnen, Eltern und LehrerInnen
Jeder Mensch hat ungeachtet seines Geschlechts, seiner Religion, seiner Hautfarbe und seiner Herkunft das Recht auf Respekt, Höflichkeit, Hilfsbereitschaft und Achtung seiner Persönlichkeit. Jeder Mensch hat die Pflicht, die Recht der anderen zu achten und zu beachten.
 
Zweck
Förderung und Weiterentwicklung positiver Zusammenarbeit zwischen Eltern, LehrerInnen, SchülerInnen, Schulleitung und allen anderen an unserer Schule wirkenden Personen.

Diese Zusammenarbeit ermöglicht

  • die maximale Entwicklung des/der Einzelnen in sozialer, kognitiver und persönlicher Richtung.
  • einen Vorteil beim Einstieg in die Berufs- und Arbeitswelt.
Richtlinien
  • Alle Menschen an unserer Schule sind wertgeschätzt und werden mit Respekt und Höflichkeit behandelt.
  • Hilfsbereitschaft und Achtung der Persönlichkeit sind Teil des Schullebens.
  • Die Recht und Pflichten von LehrerInnen, SchülerInnen, Schulleitung und allen anderen an der Schule wirkenden Personen sind klar kommuniziert und werden von allen eingehalten.
  • Das Lernumfeld zum Lernen und Lehren ist durch das Mitwirken aller Beteiligten gewaltfrei, freundlich und unterstützend.
  • An unserer Schule können alle sicher vor Herabsetzung und Gewalt fühlen.
  • Die Schulabläufe sind fair, nachvollziehbar und werden laufend überprüft.
 
Hauptpunkte der Vereinbarungen
  • Rechte und Pflichten für Schulleitung, LehrerInnen, SchülerInnen und Eltern
  • Regeln für die Zusammenarbeit aller Beteiligten
  • Konsequenzen bei Verstößen gegen die Regeln
  • Überprüfung unserer Verhaltensvereinbarungen
  • Unterstützende Maßnahmen (Verhaltensvereinbarungen, Elterngespräche, Unterstützung durch Psychagogin und Psychologin)
  • Klassenregeln
 
Regelverstöße

Es gehört zum Selbstverständnis unserer Schule, dass SchülerInnen, die gegen die Schulordnung verstoßen, einerseits im Sinne der Schulgemeinschaft Unterstützung erhalten durch

  • Gespräche (Termine mit LehrerInnen, Eltern und Schulleitung)
  • Beratungslehrerin, Psychagogin, Sozialarbeiterin oder Schulpsychologin
  • Verhaltensvereinbarungen
 
und andererseits auch besondere Aufgaben übernehmen wie
  • Tätigkeiten zur Erhaltung oder Wiederherstellung von Ordnung und Sauberkeit im Haus
  • Pädagogisch begründete Sonderaufgaben mit Verhaltensvereinbarungen.
 
Schwere Verstöße gegen die Verhaltensvereinbarungen ziehen folgende Maßnahmen nach sich
  • Vorladung der Eltern
  • Entzug der Teilnahme an Schulveranstaltungen
  • Zeitlich begrenzte Zuteilung in eine Parallelklasse
  • Versetzung in eine andere Schule
  • Meldung und Anzeige an Behörden (Bezirksschulrat, Magistratsabteilungen, Amt fürJugend und Famillie, Polizei)
  • Zeitweilige Suspendierung vom Schulbesuch an der Schule
Grundlagen der Hausordnung
Als Grundlage dient der schulinternen Hausordnung die Schulordnung des Schulunterrichtsgesetz (SCHUG) § 43 bis § 50. Die Verhaltensvereinbarungen der Hausordnung unserer Schule wurden im Rahmen eines Schülerrates (Schülermitgestaltung) erarbeitet und im Rahmen des Schuforums beschlossen. Mit dem Elternverein der Schule wurde diese Hausordnung abgestimmt.  
 

Schulpflichtverletzung

Ab dem Schuljahr 2018/19 gelten neue konsequentere Regeln für das unentschuldigte Fernbleiben vom Unterricht. Nach dem neuen § 25 Schulpflichtgesetz müssen Erziehungsberechtigte bereits mit einer Anzeige rechnen, wenn ihre schulpflichtigen Kinder an mehr als drei Schultagen fehlen. Durchrechnungszeitraum dafür ist nun die gesamte Pflichtschulzeit von der ersten bis zur neunten Schulstufe und nicht mehr nur ein Schuljahr bzw. das Schulsemester. In diesem Zusammenhang wird ein Fehlen dann als ungerechtfertigt gewertet, wenn weder die Schülerinnen und Schüler noch die Eltern in irgendeiner Form tätig werden und Kontakt mit der Schule aufnehmen. 

Nach alter Rechtslage wurden entsprechende Maßnahmen erst bei fünf unentschuldigten Fehltagen, 30 versäumten Unterrichtsstunden oder drei aufeinander folgenden Tagen innerhalb eines Schuljahres ausgesprochen.