Allgemeines Förderkonzept

Das Modell der „Stabilen Lerngruppen“, das an der Schule seit Jahren eingerichtet ist, dient grundsätzlich zur Differenzierung und Individualisierung des Unterrichts in heterogenen Gruppen, die maximal 18 SchülerInnen groß sind. Grundlage des Förderunterrichts sind 3 Kriterien:
 Erkennen von Schwächen,
 Behebung von Defiziten und
Stärkung der Selbständigkeit im Lernen.
 
Fachspezifische Fördermaßnahmen
 
Leseförderung
In der fünften und sechsten Schulstufe sind eigene Lesekurse eingerichtet, um die Lesefertigkeit und Lesetechnik zu festigen und verbessern.
Spezielle Materialien zur Festigung der Lesetechniken werden von den Lehrern und Lehrerinnen den 1.  und 2. Klassen genutzt. An der Schule steht eine schulinterne Schulbibliothek zur Verfügung. Die Schüler aller Klassen werden zusätzlich zur Benutzung der städtischen Büchereien angehalten, mit den Klassen wird die nächst gelegene städtische Bücherei besucht. Regelmäßig wird in den Klassen das Projekt „Monatslektüre“ durchgeführt, zu dem monatlich ein selbst gewähltes Buch gelesen und besprochen wird. Zusätzliche Förderung erfolgt durch die Magazin „Topic“ und „JÖ“ des Buchklubs der Jugend, die vertiefendes Wissen durch das Angebot von interaktiven Materialien der Webseite des Buchklubs genutzt werden. www.lehrerservice.at. In den 3.und 4.Klassen wird das Projekt „ZIS“ (Zeitung in der Schule) durchgeführt. Dabei stehen über einen Zeitraum von vier Wochen täglich eine (oder mehrere) österreichische Qualitätszeitungen gratis zur Verfügung und werden im Unterricht auch fächerübergreifend verwendet. Immer wieder finden an der Schule AutorInnenlesungen statt, ebenso der Besuch des Kinderliteraturhauses und Theaterworkshops. Das Leseportal ww.antolin.de wird zusätzlich zur Übung und Förderung von Unterrichtsinhalten verwendet.
 
Fördermaßnahmen in Deutsch, Mathematik und Englisch
Ab dem Schuljahr 2018/19 gibt es keine Förderkurse pro Schulstufe, die Förderung findet integrativ im Fachunterricht für die Schüler und Schuülerinnen statt, die besondere Unterstützung bzw. intensivere Forderung benötigen. Im Rahmen des Frühwarnsystems werden die Eltern frühzeitig über die Fördermaßnahmen informiert und somit in den Förderprozess integriert.
Fördermaßnahmen umfassen sowohl die Beseitigung der Defizite als auch die Förderung der begabteren Schüler. Dieses Förderkonzept impliziert also dadurch unterschiedliche differenzierte Zusatzangebote Aspekte des Stützens und des Förderns.
Förderkonzept Deutsch
Für den Gegenstand Deutsch stellt der unterrichtende Lehrer oder die unterrichtende Lehrerin Arbeitsmaterial bzw. Fördermaterial für die zu fördernden Schüler und Schülerinnen zur Verfügung.
In manchen Klassen wird mit Wochenplänen gearbeitet, die den SchülerInnen ein individuelles Arbeitstempo ermöglichen.
Förderkonzept Mathematik
Der unterrichtsführende Lehrer entscheidet für welches Kind Förderbedarf besteht und stellt Fördermaterialien zur Verfügung. Im Rahmen des Frühwarnsystems werden die Eltern über Fördermaßnahmen informiert und somit in den Förderprozess integriert. Durch regelmäßiges Feedback werden Lernfortschritte dokumentiert, gegebenenfalls evaluiert und die Schüler in ihren mathematischen Kompetenzen bestärkt. All die genannten Maßnahmen werden stringent nach dem pädagogischen Quadrat LESS (Lehrer – Eltern – Schüler – Stoff) umgesetzt.
Förderkonzept Englisch
Es gibt zwei Schienen:
Möglichkeit 1: Das LehrerInnenteam einigt sich zu Schujahresbeginn auf Themen für das Jahr, die auch zeitlich definiert sind.
Möglichkeit 2: Die Jahresplanung findet weiterhin individuell statt.
Die Fördermaßnahmen werden individuell vom Englischlehrer auf das zu fördernde Kind abgestimmt. Das
Sprachenportfolio wird  gemeinsam mit Deutsch geführt. Daneben praktizieren die Lehrer mit den Schülern und Schülerinnen Selbsteinschätzung als alternative Leistungsbeurteilung und Dossier als Grundlage für die KEL Gespräche und Dokumentation der Lernfortschritte.
Die Förderung der Sprechkompetenzen (monologisches, dialogisches Sprechen) werden mittels Aufzeichnung auf USB Stick, mit Hilfe von Diktiergeräten für jeden Jahrgang ´vom jeweiligen  Team angepasst.
Die Förderung der Lesekompetenz wird durch den Aufbau einer englischen Bibliothek, die im ersten Schritt, eine Präsenzbibliothek im Haus ist und eventuell in der Schulbibliothek angesiedelt wird, vorangetrieben. Die einzelnen Fördermaßnahmen werden jährlich vom Jahrgangsteam in einer Septemberkonferenz abgestimmt und in einer Semesterkonferenz evaluiert.
 
Spezielle Förderung im Bereich der IT-Kompetenz durch den Schwerpunkt „Informatik“
 
Die Schüler und Schülerinnen haben von der 5. bis zur 8. Schulstufe pro Schulwoche zwei Stunden in Informatik. Im Informatikunterricht werden Word, Excel, Power Point, Access, einfache Programmierung, Basics der Gestaltung von Homepages unterrichtet. Der Unterricht in Informatik unterstützt den Unterricht in allen anderen Gegenständen. Die Schüler und Schülerinnen erhalten eine Beurteilung nach der gängigen Beurteilungsskala im Gegenstand Informatik.
 
Soziale Förderung – SchülerInnenmitgestaltung
 
Im Rahmen der SMG (SchülerInnenmitgestaltung) ist es nicht nur unsere Aufgabe, aus den KlassensprecherInnen eine/n Schulsprecher/in zu wählen, sondern vor allem mit Hilfe von monatlichen Treffen (SMG-Sitzungen) das Demokratiebewusstsein der SchülerInnen verstärkt zu bilden. Die Sitzungen werden nicht von den Vertrauenslehrern und -lehrerinnen geleitet, sondern vom Schulsprecher, dessen Aufgabe es zudem ist, gemeinsam geplante Aktionen zu koordinieren, Aufgaben zu delegieren und das Endprodukt der Gruppe vorzustellen. Die Mitarbeit aller KlassensprecherInnen ist nicht zwingend, wird aber an unserem Standort überwiegend sehr interessiert und engagiert wahrgenommen. Die SchülerInnenmitgestaltung ist keinesfalls eine kurzfristige Beschäftigung einzelner SchülerInnen, sondern eine gemeinsame Arbeit, die sich permanent entwickelt. 
 
Förderung durch die 2.0 Förderungsmaßnahmen der Gemeinde Wien (Volkshochschule Penzing)
 
Seit 16. Februar 2015 finden Kurse in Deutsch, Mathematik und Englisch statt, die SchülerInnen unterstützen, Lernschwierigkeiten und Defizite in diesen Gegenständen aufzuholen, um einen erfolgreichen Abschluss der entsprechenden Schulstufe zu ermöglichen. Mehr Information unter www.vhs.at/.